Hier kannst Du in einem PDF alle Texte der CD herunteralden!
An mir liegt´s nicht TEXTE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.4 KB

Auch bei i-tunes zum herunterladen erhältlich!

"Tropfen auf dem heissen Stein"

Was sich viele Freunde von Uwe X. schon lange gewünscht haben ist nun Realität.

Nach seinen ersten drei Alben, gibt es endlich eine Live-CD! Wer ihn kennt, weiß ohnehin wie sein Künstlerherz schlägt. Live zu spielen ist für ihn Trumpf, die Bühne sein Wohnzimmer, Begegnungen mit dem Publikum sein Herzschlag. Das Album heißt: „Tropfen auf dem heissen Stein“ und ist erschienen bei dem Remscheider Label Boekel-Records. Zu hören gibt es 7 neue und 5 ältere Lieder in gewohnter Uwe X.- Manier: witzig, frech, nachdenklich, ermutigend und erfrischend eigen. Auch musikalisch bleibt er sich dabei treu. In seinem Mix aus Folk, Blues und Rock ist alles wie immer: akustisch und handgemacht. Begleitet wird er am Bass von Jojo Wolter, der seit den Anfängen von Uwe X. an seiner Seite spielt. Neu dabei ist Bernd Reichert an den Percussions, der den Uwe X.-Sound mit noch mehr Groove „b.reichert“. Wie schon beim letzten Album des engagierten Liedermachers und Pastors aus dem bergischen Land, ist auch dies eine Benefizproduktion. Der Erlös geht an den Verein SchlussStrich e.V., der sich dem Kampf gegen Kinderprostitution widmet.

Hinter meinem Rücken (2012)

"Einfach typisch Uwe X.“ werden wohl die Freunde seiner Musik schmunzelnd sagen, wenn sie diese, seine dritte CD hören.

Hinter meinem Rücken“ - das sind elf Lieder, die ganz im gewohnten Stil daherkommen und dennoch einiges an Entwicklung erkennen lassen. 

 

Die Themen sind wie immer breit gefächert. Von Protest und Kritik, über Witz und Frechheit bis hin zu Romantik und Nachdenklichkeit ist wieder alles an Bord - gewohnt bissig, tiefsinnig und wortgewandt.

Auch musikalisch wildert er dabei in seinen üblichen Gefilden von Blues, Folk und Rock, auf eigene Art interpretiert.

Gitarre, irische Bouzouki, Bluesharp und seine ausdrucksstarke Stimme prägen die Lieder und das Ganze wird durch Jojo Wolter am Bass gekonnt mit viel Groove abgerundet.

Das ganze Album klingt so, wie man es von Uwe X. auch live gewohnt ist,

wobei Hanjo Gäbler aus Elmshorn an einigen Stellen in die Tasten greift und noch eine besondere Note hinzufügt.   

Die CD "Hinter meinem Rücken" erscheint genau wie die beiden ersten Uwe X. Alben beim Bergischen Indie-Label boekel-records (Remscheid). 

 

 

Hier kannst Du in einem PDF alle Texte der CD herunteralden!
TEXTE Hinter meinem Rücken.pdf
Adobe Acrobat Dokument 208.1 KB

Tanzen auf Scherben (2011)

In und Auswendig“ – so könnte man die neue CD des Liedermachers Uwe X.,
„Tanzen auf Scherben“
,  wohl treffend beschreiben.

„Auswendig“ - über die Welt, wie er sie sieht, gewohnt kritisch, bissig und leidenschaftlich.

„Inwendig“ – über die Reise zu sich selbst, gute Fragen, keine eiligen
Antworten und doch viele Mut machende und inspirierende Impulse.

 

 

Nur ein Jahr nach seinem Debütalbum „Normenkult“, präsentiert Uwe X.
diese 10 neuen Lieder die nicht nur zum Nachdenken,
sondern auch sehr zum Nachfühlen anregen wollen.

 

Den Hörer erwarten akustische, folkig- rockige Klänge  von fetzig bis sanft –
immer für eine Überraschung gut, so wie man es von Uwe X. gewohnt sein kann.
Bei dieser Produktion hat er auf Ergänzung durch Gastmusiker verzichtet
und wird bei seinem Gesang, Gitarre-, Bluesharp- und Stompbox- Spiel,
von seinen ständigen Begleitern, Jojo Wolter (Bass)
und Hannah Keppler (Gesang) wunderbar ergänzt.

 

Das Album „Tanzen auf Scherben“ ist Anfang Dezember beim
Label „boekel-records“ (Remscheid) erschienen.

 

 

Hier kannst Du in einem PDF alle Texte der CD herunterladen!
TEXTE Tanzen auf Scherben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.9 KB

Normenkult

„Ein Stück Tiefgang, eine Prise Witz, ein Schuss Rebellion, eine große Portion Idealismus und etwas Selbstironie“ – so oder ähnlich, muss das Rezept für das erste Album von Uwe X . heißen.

Mit viel Leidenschaft zeigt der Ennepetaler Musiker nicht nur ein außergewöhnliches musikalisches Gespür für Themen, die das Leben schreibt, sondern berührt seine Zuhörer durch seine authentische und natürliche Art.

 

Ihm gelingt es scheinbar mühelos sich zwischen Themen wie Politik, Gesellschaft, Liebe und den ganz alltäglichen Sorgen frei zu bewegen.

Wie der Titel „Normenkult“ verrät, bewegt sich Uwe X. weder als Musiker noch als Mensch gerne in der breiten Masse. Er hat etwas zu sagen und nimmt in seinen Texten dabei kein Blatt vor den Mund. ....

Musikalisch ist die CD nicht leicht in ein Genre einzuordnen. Es wird eine große Bandbreite abgedeckt und es gibt von fetzig bis sanft, von Blues bis Folk, vieles zu entdecken...

 

 

Hier kannst Du in einem PDF alle Texte herunterladen!
TEXTE Normenkult.pdf
Adobe Acrobat Dokument 280.4 KB

 

          2018

 

28.01. Freudenstadt

10.02. Duisburg

18.02. Kiel

10.03. Ahlen

18.03. München

07.04. Herford

22.04. Schorndorf

29.04. Annaberg

05.05. HK Wuppertal Cronenberg

27.05. Norden-Norddeich

09.06. Erkrath

24.06. Sonnefeld